Willkommen bei der Landesrektorenkonferenz Schleswig-Holstein!

Die Landesrektorenkonferenz Schleswig-Holstein ist ein Zusammenschluss der neun staatlichen Universitäten,  Fachhochschulen und künstlerischen Hochschulen sowie der vier staatlich anerkannten Fachhochschulen. Sie dient dem Austausch und der Zusammenarbeit zu übergreifenden hochschulpolitischen Themen. 

Aktuelles

Sommersemester 2020

Die Hochschulen in Schleswig-Holstein haben mit großem Engagement von Studierenden, Lehrenden, Verwaltungen und Hochschulleitungen den Lehrbetrieb pünktlich aufgenommen. Der Semesterbeginn wurde nicht verschoben, sondern so weit möglich auf Online-Betrieb umgestellt.

Zu weiteren Informationen konsultieren Sie bitte die Webseiten der jeweiligen Hochschulen.

Für die Hochschulen der LRK SH ist es von großer Bedeutung, dass sie in der aktuellen Situation von der Landespolitik und der KMK entsprechende Gestaltungsspielräume und Unterstützung erhalten, um Maßnahmen zu treffen, die geeignet sind das aktuelle eingeschränkte Semester zu bewältigen und die Auswirkungen auf den Studienbetrieb in den Folgesemestern zu bewerten.

Die Hochschulen der LRK SH arbeiten eng mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Bewältigung der Krise und deren Auswirkungen zusammen.


Dr. Christoph Jansen zu neuem Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz gewählt









Dr. Christoph Jansen (Foto: Hochschule Flensburg)

Lübeck 30.04.2020 Die schleswig-holsteinische Landesrektorenkonferenz (LRK) hat in ihrer gestrigen Sitzung den Präsidenten der Hochschule Flensburg Dr. Christoph Jansen für zwei Jahre zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.

Der 47-jährige Physiker und promovierte Maschinenbauer tritt die Nachfolge von Prof. Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule Lübeck, an. Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Präsidentin der Universität zu Lübeck, und Dr. Arne Zerbst, Präsident der Muthesius Kunsthochschule Kiel, wurden zu den neuen Stellvertretenden gewählt. Alle drei treten ihr Amt am 1. Juni 2020 an.

Weiterlesen ...


Neues Mitglied in der Landesrektorenkonferenz

Lübeck, 25.09.2018. Auf ihrer letzten Sitzung Mitte September hat die Landesrektorenkonferenz Schleswig-Holstein (LRK SH) ein weiteres Mitglied aufgenommen. Zu den neun staatlichen sowie drei staatlich anerkannten Hochschulen ist die Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) mit Standorten in Altenholz und Reinfeld hinzugekommen. Sie bildet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung aus und bietet duale Studiengänge an. Damit gehören der LRK SH nunmehr insgesamt 13 Hochschulen an.


Prof. Rico Gubler zum neuen Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz gewählt









v.l. Christoph Jansen, Rico Gubler, Udo Beer (Foto: Matthias Pilch/FH Kiel)

Kiel, 02.05.2018. Prof. Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule Lübeck, wurde in der heutigen Sitzung für zwei Jahre zum neuen Vorsitzenden der schleswig-holsteinischen Landesrektorenkonferenz gewählt. Der 46-jährige Saxophonist und Komponist tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Udo Beer, Präsident Fachhochschule Kiel, an. Zu neuen Stellvertretern wählten die Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulen Dr. Christoph Jansen, der seit Anfang des Jahres das Amt des Präsidenten an der Hochschule Flensburg bekleidet und in Abwesenheit Prof. Dr. Lutz Kipp, den Präsidenten der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Alle drei treten ihr Amt zum 1. Juni 2018 an. 

Weiterlesen...


Promotionskolleg Schleswig-Holstein gegründet

Kiel, 23.11.2017. Auf der heutigen Sitzung der Landesrektorenkonferenz (LRK) Schleswig-Holstein an der Fachhochschule Kiel haben die schleswig-holsteinischen Fachhochschulen und Universitäten in Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Karin Prien und Staatssekretär Dr. Oliver Grundei das Promotionskolleg 


v.l. Hanno Kirsch, Werner Reinhart, Karin Prien (Ministerin), Thomas Severin, Henrik Botterweck; h. Enno Hartmann, Udo Beer, Lutz Kipp  (Foto: Matthias Pilch/FH Kiel)

Mit der Novelle des Hochschulgesetzes wurde 2016 die Möglichkeit geschaffen, Promotionen in gemeinsamen Forschungsteams aus Fachhochschulen und Universitäten zu realisieren. Der Ansatz, einem hochschulübergreifenden Kolleg als öffentlich-rechtliche Körperschaft ein institutionelles Promotionsrecht zu erteilen, ist bundesweit ein Novum. Somit erhalten Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen die Möglichkeit zum erstverantwortlichen Betreuen und Begutachten von Promotionen. 


v.l. Udo Beer, Karin Prien (Ministerin) (Foto: Matthias Pilch/FH Kiel)

Weiterlesen...